ðÐ


direkte Demokratie

 
     

direkte Demokratie - Eingang  Eingang
direkte Demokratie - Kritik  Kritik
direkte Demokratie - Parteien  Parteien
direkte Demokratie - deutschland  Deutschland
direkte Demokratie - Global  Global
direkte Demokratie - Fakten und Hintergründe  Wissen
direkte Demokratie - Entscheidung  Entscheidung
direkte Demokratie - Medien  Medien
direkte Demokratie - Foren  Foren
direkte Demokratie - Impressum  Impressum







kursiv = Zitat
Grün ⇒ mouseover-Info
       = Seitenanfang
Entscheidung



Entscheidungsfindung Nichtwähler Wahlvorschlag Macht
Onlinewahlen Nichtwähler Bundestag passiv Sprache
  Nichtwähler EU    
  Nichtwähler Bundesländer    



Nichtwähler EU


In der EU bestimmen der Rat und die Kommission die Politik. Diese werden aus den Regierungen der beteiligten Staaten gebildet.
Bei den Europawahlen wird lediglich das EU-Parlament gebildet, welches kein Parlament im eigentlichen Sinne ist. Es kann keine Gesetze initiieren und entscheidet nicht über den Haushalt, Agrar-, Außen- und Sicherheitspolitik. Es kann auch keine Regierung bilden. Das Stimmgewicht der Wähler ist von Staat zu Staat unterschiedlich. Europäische Parteien gibt es nicht, nur Fraktionen. Die Parteizusammenschlüsse sind weitgehend unbekannt.
So wundert es nicht, dass die Europawahlen vom Wähler links liegen gelassen werden.



Wahlbeteiligung von 1979 - 2009 und 2014 bei den Europawahlen

Die EU-Wahlbeteiligung 2009 in der EU : ca. 43,1% (-2,4%)ging laut EU-Parlament um 1,3% zurück.
EU-Wahlbeteiligung 2009 in Deutschland 43,3%(+ 0,3%), incl. 2,2%(-0,6%) ungültige Stimmen

Die EU-Wahlbeteiligung 2014 in der EU : ca. 43,1% (+- 0%) stagnierte.
EU-Wahlbeteiligung 2014 in Deutschland: 48%(+ 4,7%), holte diesmal auf.

Europa-Wahlbeteiligung von 1979 - 2004 Europa-Wahlbeteiligung von 1999 - 2004 in Deutschland
Europa-Wahlbeteiligung von 1979 - 2004 in Europa Europa-Wahlbeteiligung 2004 und 1999 in Deutschland
Quelle: Telepolis Quelle: Bundeswahlleiter


Wahlergebnis der EU-Wahl 2004 incl. Andere + Nichtwähler

EU-Wahl 2004

Wie man sieht, liegen FDP, Linke und Grüne unter 5%, und gehören damit eigentlich schon in die Kategorie "Sonstige". Jedoch fallen Nichtwähler und Ungültigmacher vor der Berechnung der 5%-Hürde unter den Tisch. Bei einem Quorum von 50% wäre die 1999er, die 2004er und die 2009er Wahl ungültig.


Wahlbeteiligung der Europa-Wahl 2004 43%


Wahlbeteiligung der Europa-Wahl 2009 43,3%

nach Staaten
Europa-Wahlbeteiligung 2004
Europa-Wahlbeteiligung 2009
Quelle: Bundeswahlleiter Quelle: Bundeswahlleiter