ðÐ


direkte Demokratie

 
     

direkte Demokratie - Eingang  Eingang
direkte Demokratie - Kritik  Kritik
direkte Demokratie - Parteien  Parteien
direkte Demokratie - deutschland  Deutschland
direkte Demokratie - Global  Global
direkte Demokratie - Fakten und Hintergründe  Wissen
direkte Demokratie - Entscheidung  Entscheidung
direkte Demokratie - Medien  Medien
direkte Demokratie - Foren  Foren
direkte Demokratie - Impressum  Impressum







kursiv = Zitat
Grün ⇒ mouseover-Info
       = Seitenanfang
Entscheidung



Entscheidungsfindung Nichtwähler Wahlvorschlag Macht
Onlinewahlen Nichtwähler Bundestag passiv Sprache
  Nichtwähler EU    
  Nichtwähler Bundesländer    



Nichtwähler Bundestag



Bundestagswahlen sind Machtpolitisch die Wichtigsten. Landtags- und Kommunalwahlen sind nachrangig. Europawahlen ändern Nichts. Aber die Wahlbeteiligung der Bundestagswahlen rutscht auf den niedrigsten Stand der bundesdeutschen Geschichte. 43 % der Deutschen meinen, nichtmal ein Wenig mit Wahlen politisch teilhaben zu können. Dieser Trend zur Politik-er-Verdrossenheit ist auch Regional und in ganz Europa zu beobachten:


Wahlbeteiligung der Bundestagswahlen 1949 - 2013 in %



14.08.49 06.09.53 15.09.57 17.09.61 19.09.65 28.09.69 19.11.72 03.10.76 05.10.80 06.03.83 25.01.87 02.12.90 16.10.94 27.09.98 22.09.02 02.10.05 27.09.09 22.09.13
78,5 86,0 87,8 87,7 86,8 86,7 91,1 90,7 88,6 89,1 84,3 77,8 79,0 82,2 79,1 77,7 70,8 71,6
Wahlbeteligung 1949 - 2013 in % mit Trendlinie

2013 gab es 28,5% Nichtwähler, 1% ungültige Stimmen und 13%(Zweitstimmen) für kleine Parteien. Diese 42,5%, nicht im Parlament vertretenen Bürger, sollten wenigstens von Abgeordneten nach Losverfahren im Bundestag, als gar nicht, vertreten sein.

Wahlerfolge der Parteien 1949 - 2013 in %


Die Kurven beziehen sich direkt auf die jeweiligen Wahlberechtigten und lassen Ungültig- und Nichtwähler, sowie kleinere Parteien außer Betracht. Kleine Bundestagsparteien bis 1961 wurden ausgelassen.
Wieviel Stimmen haben die Parteien wirklich?

Die "Volksparteien" konnten nach massiver Wahlwerbung in allen Massenmedien(Geh wählen!) ihre Position festigen. Die CDSU hat 2013 die Nichtwähler um 2% getoppt. Nichtwähler, Ungültigwähler und unter 5%-Wähler werden wie ein aussätziges Tabuthema behandelt.

Verhältnis Regierung zu Wahlberechtigte 1949 - 2013 in %


Die Kurven beziehen sich direkt auf die jeweiligen Wahlberechtigten und lassen Ungültig- und Nichtwähler, sowie kleinere Parteien außer Betracht. Kleine Bundestagsparteien bis 1961 wurden ausgelassen.
Würden Nichtwähler, Ungültige und Sonstige als Opposition im Parlament vertreten sein, gäbe es außer zur großen Koalition 1965-1969, dank fehlender 2/3-Mehrheit, nie eine Verfassungsänderung.



14.08.49 06.09.53 15.09.57 17.09.61 19.09.65 28.09.69 19.11.72 03.10.76 05.10.80 06.03.83 25.01.87 02.12.90 16.10.94 27.09.98 22.09.02 02.10.05 27.09.09 22.09.13
33,7 53,4 42,8 49,7 74,9 41,3 48,3 44,9 45,2 48,4 43,7 40,9 37,5 39,5 37,0 60,5 34,0 52,7


Wahlergebnis der Bundestagswahl incl. Nichtwähler (1.- und 2.-Stimme gemittelt)

2013 2009

Bundestagswahl 2013 incl. Ungültig, Nichtwähler und sonstige Parteien

Bundestagswahl 2009 incl. Ungültig, Nichtwähler und sonstige Parteien
Bei den 2.-Stimmen(Parteiwahl) erreichen die NPU- Wähler einen Anteil von 42,5%.

Zu den aktuell 29% Nichtwählern kann man auch die 1% Ungültigen und 3% Sonstige zählen, womit man bei 33% unbeachteter Stimmen angelangt wäre. CDU/CSU und FDP kommen zusammen gerade mal auf 34% der Stimmen. Das heißt noch nicht, dass 34% der Wahlberechtigten hinter ihnen stehen. Sie haben nur das Schlimmste verhindern wollen.


2005

Bundestagswahl 2005

Wahlbeteiligung_nach_Altersgruppen 1953 - 2002 und 2005, sowie bundesland-abhängiger Unterschied von Nichtwählern 02 - 05 gegenüber dem Bundesdurchschnitt. Auffällig war die erhöhte Nichtbeteiligung in den neuen Ländern.

Wähler und Nichtwähler 1998 in % nach Landkreisen

Wahlbeteiligung 1998
Quelle: n-tv
Wähler und Nichtwähler 2002 in % nach Landkreisen

Wahlbeteiligung 2002
Quelle: n-tv
Wähler und Nichtwähler 2005 in % nach Landkreisen

Wahlbeteiligung 2005
Quelle: n-tv






weiter zu Nichtwähler EU