ðÐ


direkte Demokratie

 
     

direkte Demokratie - Eingang  Eingang
direkte Demokratie - Kritik  Kritik
direkte Demokratie - Parteien  Parteien
direkte Demokratie - deutschland  Deutschland
direkte Demokratie - Global  Global
direkte Demokratie - Fakten und Hintergründe  Wissen
direkte Demokratie - Entscheidung  Entscheidung
direkte Demokratie - Medien  Medien
direkte Demokratie - Foren  Foren
direkte Demokratie - Impressum  Impressum







kursiv = Zitat
Grün ⇒ mouseover-Info
       = Seitenanfang
Medien



Medienkritik Zitate Statistik Witze  
Subkultur Fundstücke Umfrage Spiele  
Filme Utopien      



Zitate von Prominenten


Theseus
Bote: "Wer ist der Landesfürst? (…)"
Theseus: "Du irrst schon in den ersten Worten, Freund, wenn du hier einen Fürsten suchst. Denn hier gebietet nicht ein Einzelner; die Stadt ist frei. Die Bürger selbst bekleiden Jahr um Jahr der Reihe nach die Ämter, wobei sie nicht dem Reichtum einen Vorrang geben, nein, auch der Arme gleiches Recht genießen darf."

Perikles
Denn einzig bei uns heißt einer, der an den politischen Dingen überhaupt keinen Anteil nimmt, nicht ein stiller Bürger, sondern ein nutzloser.

Konfuzius
Erkläre mir und ich werde vergessen.
Zeige mir und ich werde mich erinnern.
Beteilige mich und ich werde verstehen.

Aristoteles
Demokratie entsteht, wenn man nach Freiheit und Gleichheit aller Bürger strebt und die Zahl der Bürger, aber nicht ihre Art berücksichtigt.

Johann Wolfgang von Goethe
Welche Regierung die Beste sei? - Diejenige, die uns lehrt, uns selbst zu regieren.
Die Demokratie rennt nicht, aber sie kommt sicherer zum Ziel.

Martin Luther
Eine allzugroße Macht stürzt durch ihre eigene Masse.

Rousseau
Jedes Gesetz, dass das Volk nicht selbst beschlossen hat, ist nicht richtig; es ist überhaupt kein Gesetz.

Abraham Lincoln
Ein Politiker ist ein Mensch, der nie das Übel an seiner Wurzel packt, sondern immer nur dessen Folgen, aber niemals die Ursachen bekämpft.
Demokratie ist Regierung durch das Volk und für das Volk.

Nietsche
Der Parlamentarismus, das heißt die öffentliche Erlaubnis, zwischen 5 politischen Grundmeinungen wählen zu dürfen, schmeichelt sich bei Vielen ein, welche gerne selbständig und individuell scheinen und für ihre Meinungen kämpfen möchten. Zuletzt ist es gleichgültig, ob der Herde eine Meinung befohlen oder fünf Meinungen gestattet sind.

Viktor Schauberger
Politik, im Altertum die "Schlauköpfigkeit" genannt, hatte den Zweck, Menschen durch Vorspiegelung falscher Tatsachen so natur- und weltfremd zu machen, daß sie nach und nach verkehrt zu denken und schließlich natur-unrichtig, also falsch zu handeln (arbeiten) begannen.

John Rawls
Stell dir vor, du wärst Mitglied eines Hohen Rates, der alle Gesetze einer zukünftigen Gesellschaft machen soll.
Sie müssen an absolut alles denken, denn sowie sie sich geeinigt - und also die Gesetze unterschrieben - haben, fallen sie tot um und Sekunden später werden sie in genau der Gesellschaft wieder wach, deren Gesetze sie gemacht haben. Der Trick ist nur: Sie haben keine Ahnung, wo in dieser Gesellschaft sie erwachen, das heißt, was ihre Position darin sein wird.

Bülent Ecevit
Wer in seinem Land die Demokratie voranbringen will, sollte nicht auf die Erlaubnis dafür warten.

Richard Buckminster Fuller
Wenn auf einen Schlag alle Maschinen im Meer versänken, würden innerhalb von sechs Wochen zwei Milliarden Menschen elend verhungern. Ließe man dagegen alle Politiker auf einen Schlag verschwinden, dann hätten alle weiter zu essen.

Graham Greene
Wahlen sind verderblich. Man sollte also so gerissen sein, nur für Dinge stimmen zu lassen, die völlig bedeutungslos sind.

Rudi Dutschke
Ich halte das bestehende parlamentarische System für unbrauchbar.

Einstein's Zunge Albert Einstein
Der Staat ist für die Menschen da und nicht die Menschen für den Staat.
Echte Demokratie ist doch keine hohle Phrase.

Immanuel Kant
Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung freigesprochen, dennoch gern zeitlebens unmündig bleiben und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein.

Mahatma Gandhi
Der Geist der Demokratie kann nicht von außen aufgepfropft werden. Er muss von innen heraus kommen.

Carl Schurz
Sie werden entgegnen, daß es Menschen gibt, die ihre eigenen Interessen nicht verstehen! Aber nichts wird einem Manne im Laufe der Zeit mehr dazu verhelfen, seine eigenen Interessen zu verstehen, als die selbständige Verwaltung seiner eigenen Geschäfte auf eigene Verantwortung.
Sie entgegnen, daß die Menschen unwissend sind! Es gibt keinen besseren Lehrmeister auf der Welt als die selbständig ausgeübte Selbstregierung!

Bert Brecht
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber.

Max Weber
Man braucht kein Schuster zu sein, um zu wissen, ob der Schuh drückt, den der Schuster hergestellt hat.

Erich Kästner
Wir müssen unseren Teil der Verantwortung, für das was geschieht und für das was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.

Robert Grieß
Einen Rechtsanwalt zum Politiker zu machen ist wie einen Kampfhund als Erzieher einer Kitagruppe einzustellen.

Peter Sloterdijk
Die größte Leistung des Politikers besteht heute darin, in der Bevölkerung die Phantasie am Leben zu halten, unter seinen Händen würden die Dinge im Land souverän vorangetrieben.

John Dewey
Die beste Kur für Probleme der Demokratie ist mehr Demokratie.

Carl Friedrich von Weizsäcker
Demokratie heißt Entscheidung durch die Betroffenen.

Joschka Fischer
Barrikade, Bürgerkrieg und Königsmord sind die häßlichen und doch zugleich unerläßlichen Seiten von Demokratie, Verfassung und Parlamentsherrschaft gewesen, und es gibt kaum ein nationales Selbstbestimmungsrecht ohne nationalen Befreiungskrieg.

Christine Hohmann-Dennhardt
Wie viel direkte Demokratie sein darf? So viel, wie die Bürger sie nachfragen.

Aldous Huxley
Je mehr Chefs, desto weniger Demokratie.

Kurt Felix
Deutschland hat glückliche Politiker und ein unglückliches Volk; die Schweiz hat ein glückliches Volk und unglückliche Politiker.

Barack Obama
Wahlen allein machen noch keine Demokratie.

Sy Leon
Eine Wahlmöglichkeit zwischen Politikern ist keine Wahlmöglichkeit, sondern eine Kapitulation.

Lexikon
Emanzipation [lat., eigtl. "Freilassung"], die Befreiung von Individuen oder sozialen Gruppen aus rechtl., polit.-sozialer, geistiger oder psych. Abhängigkeit bei ihrer gleichzeitigen Erlangung von Mündigkeit und Selbstbestimmung; wichtigstes polit. Ziel der Demokratie.


Lustige Zitate





Fundstücke, Slogans



Parlamentarische Demokratie ...
  • ist die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann.
  • läuft ja wie geschmiert.
  • ist wie, den Bock zum Gärtner machen.
  • kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
  • oder schreib den unmündigen Kindern alles vor.
  • oder überlaß deinem Feind deine Traumfrau. Er kann das besser.
  • ist Demokratie in homöopathischen Dosen.
  • ist Diktatur auf verfahrenstechnischen Füßen.
  • ist organisierte Verantwortungslosigkeit.
  • ist wie Lotto spielen. Andere gewinnen viel, man selbst ist meist enttäuscht.
  • ist, den Bürger so langsam über den Tisch zu ziehen, dass die Reibungshitze als Nestwärme empfunden wird.
  • spart die Audienz beim König, wie direkte Demokratie die Petition beim Parlament spart.
  • ist kein Ersatz für Demokratie.
  • ist wie Cargo Cult. Man baut sich mit dem Wahlgang Bambusflugzeuge in der Hoffnung, dass freundlich Gesinnte Wohltaten verteilen.
  • ist wie Macht, die man nicht nutzt sondern verschwendet.
  • besteht, solange wir Problem mit Hoffnung verwechseln.

Fundstücke

Es geht darum, den Politiker zu entmachten und zu dem zurechtzustutzen, was er zu sein hat: Ein vorschlagsberechtigter Dienstleister, der jederzeit absetzbar ist, wenn er Mist baut.

Ich bin in vielen Dingen für die DD, da diese viele Schnellschüsse vereitelt und zum Überlegen und Verdauen zwingt.

Es gibt in der Schweiz so viele "Parteien" wie stimmberechtigte Bürger. und dies bedeutet, für jede Abstimmung wird immer direkt meine Meinung zu diesem Thema im speziellen, und nicht stellvertretend im Allgemeinen gestimmt.

Repräsentative Demokratie und Direkte Demokratie unterscheiden sich etwa so, wie das Bildchen auf der Cornflakes-Packung sich vom wirklichen Inhalt unterscheidet!

Starke Menschen brauchen keinen starken Anführer. Aber der Rückhalt der Gruppe schmeichelt der Seele.

Revolutionen sind solange unvorstellbar bis die Verhältnisse ins Tanzen geraten.

Wer Politiker säht, wird Korruption ernten.

Wer sich frei fühlen möchte, soll nicht an der Leine zerren.

Natürlich ist Demokratie von der herrschenden Klasse nicht gewünscht, sonst wäre sie ja nicht die herrschende Klasse, denn in der Demokratie gibt es keine herrschende Klasse.

Der Bürger will angeregt sein, und nicht unterrichtet.

Ich glaube an das Gute im Menschen und das Schlechte im System.

Das Elend bürgerlicher Kritik liegt darin, die Systemfunktion für das Resultat eines moralischen Mangels der Akteure zu halten.

Slogans

  • Mitbestimmung als (Grund-) Menschenrecht
  • Sind Deutsche dümmer als die Schweizer?
  • Wähle nicht, entscheide selbst!
  • Ob rechts, ob links, mir stinkts.
  • Kannst du mit dieser Wahl den Teufel mit dem angebotenen Belzebub austreiben?
  • Wir (fremd-)schämen uns für unsere Politiker.
  • Ervolksentscheid
  • Sachverstand und Recht und Freiheit.
  • Gib der nicht-korrumpierten Entscheidung eine Chance.
  • Wählst Du noch oder stimmst Du schon?
  • Ihr seid nicht mein Vormund.
  • Eine Regierung, die nur das Wohl Aller im Auge hat, muß keine Volksabstimmung fürchten.
  • Freiheit ist nicht genug.
  • Folgt dem Volk.

weiter zu Utopie